Soll ich mir ein Laptop ohne Betriebssystem kaufen?

Vor dem Kauf eines neuen Notebooks stellt man sich früher oder später die Frage, welches Betriebssystem man nutzen möchte. Nur in dem Fall, dass man sich für ein Apple Macbook entscheidet dürfte die Frage schnell geklärt sein. Auf Apple MacBooks ist immer Apples eigenes Betriebssystem vorinstalliert: iOS. Bei anderen Herstellern ist in der Regel das Pendant von Microsoft zu Apples Betriebssystem vorinstalliert: Windows. Aber es gibt auch Notebooks auf Amazon und Co., die kein vorinstalliertes Betriebssystem haben. Der Nutzer muss in solchen Fällen, das Betriebssystem seiner Wünsche selbst installieren.

Windows 10 selbst installieren auf Notebook ohne Betriebssystem

Nachteile

Für den Laien ist allerdings die Installation von Windows 10 auf ein Laptop ohne Betriebssystem nicht so einfach. Es warten je nach Notebook-Hersteller unterschiedliche Probleme auf den Nutzer. Diese Probleme verhindern ein schnelles installieren von Windows 10 oder anderen Betriebssystemen von Microsoft.
Wir haben in der Vergangenheit die möglichen Probleme zusammengetragen und in einem Artikel über die Probleme bei der Installation von Windows 10 auf einem Acer Notebook veröffentlicht. Diese Anleitung kann auch verwendet werden für Laptops von anderen Herstellern wie zum Beispiel HP. Es kann sein, dass sie manche Punkte der Anleitung überspringen können.

In manchen Fällen kommt es vor, dass sie erst noch Treiber von der Hersteller-Webseite herunterladen müssen, bevor ihr neues Notebook einwandfrei funktioniert. So kam es vor, dass bei einem Acer Notebook die Treiber für die WLAN-Karte fehlten. So konnte man sich ins WLAN einloggen und musste den Treiber erst von einem anderen Computer aus downloaden und über einen USB-Stick auf dem Notebook installieren.

Vorteile

Auf Notebooks mit vorinstalliertem Windows, sind auch häufig Programme vorinstalliert, die die Festplatte zu müllen und die der Nutzer eh nicht nutzt. Bei einem Kauf von einem Laptop ohne vorinstalliertem Betriebssystem passiert so etwas nicht. Der Nutzer hat die freie Entscheidung darüber, welche Programme er auf dem Notebook installiert.

Außerdem kann man beim Kauf eines Notebooks ohne vorinstalliertem Windows ziemlich viel Geld sparen. Häufig sind nämlich Notebooks mit installiertem Windows 10 deutlich teurer als vergleichbare Notebooks ohne Betriebssystem. Oft sparen Sie hier gute 60 Euro. Natürlich müssen Sie sich beim Kauf eines Laptops ohne Windows, selbstständig Windows 10 zu legen, um es installieren zu können. Statt im Laden eine Lizenz von Windows 10 zu erwerben, die circa 80 Euro kostet, können Sie aber auch sogenannte OEM Lizenzen im Internet erwerben. So kann man Windows 10 Lizenzen günstig kaufen: schon ab circa 15 Euro pro Lizenzen. Das heißt sie sparen im direkten Vergleich vielleicht bis zu 45 Euro. Von diesem Geld, was Sie sparen, können Sie sich eine passende Notebook-Tasche oder weiteres Zubehör wie Mäuse oder USB-Sticks kaufen.