1. Nach Inhalten auf einer Webseite suchen

In manchen Fällen wissen Sie bereits schon vor ihrer Google Suche, auf welcher Webseite die gesuchte Information oder der gesuchte Inhalt sich befindet, nur wissen Sie die genau URL nicht mehr, oder wollen herausfinden wie oft ein Begriff auf der Webseite auftaucht. In solchen Fällen bietet es sich an Google zu sagen, wie die Webseite heißt, die Sie durchsuchen wollen. In dem Sie site: benutzen und danach die Webseiten-Domain schreiben, können Sie nach Inhalten auf einer Webseite suchen.

Ihre Google Suchanfrage könnte zum Beispiel so aussehen: site:netfy.de kamera. Daraufhin wird ihnen jede Seite von Netfy angezeigt, in der das Wort Kamera vorkommt.

2. Nach Textpassagen oder Zitaten suchen

Wer nach einer genauen Textpassage oder einem Zitat suchen möchte, zum Beispiel um zu prüfen wie viele andere Webseiten, einen bestimmten Satz bereits auch schon verwendet haben. Solch eine Suchanfrage könnte zum Beispiel wie folgt aussehen: "Das Internet ist für uns alle Neuland"

Mit den Anführungsstrichen signalisieren Sie Google, dass es nur Suchergebnisse ausspucken soll, in denen alle Wörter enthalten sind und zwar auch in der selben Reihenfolge.

3. Begriffe ausschließen

Manchmal ist es von Vorteil, manche Begriffe, die im Zusammenhang mit dem Suchbegriff stehen, im vorhinein auszuschließen von der Suche. Das ausschließen von Begriffen erfolgt durch ein - direkt vor dem auszuschließenden Begriff. Eine Suche könnte so aussehen: Luxusauto -Bugatti.

4. Datei-Typen

Sie wollen nur nach bestimmten Dateitypen suchen in Zusammenhang mit ihrem Suchbegriff. Dann sollten sie filetype: verwenden. Einfach dahinter den Dateityp angeben. Eine Suchanfrage könnte so aussehen: Physik Vortrag filetype:pdf. Google listet Ihnen daraufhin nur PDF-Dateien auf, die den Suchbegriff enthalten.